Ukraine-News am Donnerstag: Baerbock nach Auftritt in der Kritik

Posted on

EU richtet Evakuierungszentrum für ukrainische Patienten in Polen ein

14.39 Uhr: Die EU hat in Polen ein Drehkreuz für die Evakuierung von Patienten aus dem Kriegsland Ukraine eingerichtet. Die Menschen sollen dort nach ihrer Ankunft aus der Ukraine versorgt werden, bevor sie in Krankenhäuser in anderen europäischen Ländern gebracht werden, wie die EU-Kommission in Brüssel mitteilte. Das Zentrum befindet sich nahe der Stadt Rzeszow, die unweit der ukrainischen Grenze liegt und einen Flughafen hat.

Die Einrichtung ist Teil eines EU-Programms, das seit März bereits mehr als 1100 ukrainische Patienten zur Behandlung in 18 europäische Staaten gebracht hat, darunter auch nach Deutschland. Es gibt den Angaben zufolge zwei medizinische Evakuierungsflüge pro Woche, ausgeführt von Norwegen.

Die Zahl der verwundeten Menschen in der Ukraine wachse jeden Tag, erklärte der EU-Kommissar für Krisenmanagement, Janez Lenarcic, zur Eröffnung des Drehkreuzes. »Gleichzeitig können lebenswichtige Behandlungen chronisch kranker Patienten aufgrund der Zerstörung von Gesundheitseinrichtungen nicht mehr gewährleistet werden. Wir können diese Menschen nicht im Stich lassen.«

Russland behält sich Reaktion auf Visa-Entscheidung der EU vor

14.10 Uhr: Das russische Außenministerium hat die von der EU angekündigte Aussetzung des Visaabkommens scharf kritisiert und mögliche Gegenmaßnahmen angekündigt. »Wir haben nicht vor, uns der Europäischen Union bei der unsinnigen Politik des ›Brückenabreißens‹ zwischen den Menschen anzupassen, aber behalten uns gleichzeitig das Recht auf Gegenmaßnahmen zum Schutz der Interessen unserer Bürger und unserer nationalen Interessen vor«, teilte Außenamtssprecherin Maria Sacharowa in einem auf der Website des Ministeriums veröffentlichten Schreiben mit.

Am Mittwoch hatte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell mitgeteilt, dass die Europäische Union das 2006 geschlossene Abkommen mit Russland zur Erleichterung der Visavergabe vollständig aussetzen werde. Der Schritt ist eine weitere Sanktion als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine, der seit mehr als einem halben Jahr andauert.

Sacharowa sprach von einem Schritt, »der die wachsende Feindlichkeit des Blocks gegenüber Russland« dokumentiere. Zudem hatte sich Außenminister Sergej Lawrow vor Studenten der Diplomatenakademie MGIMO in Moskau dagegen ausgesprochen, spiegelgleich zu reagieren und die Visavergabe an die Europäer zu stoppen. Russland solle eine »Dummheit nicht mit einer Dummheit beantworten«, sagte er. Stattdessen werde Moskau »punktuell« reagieren, versprach er. Eine endgültige Entscheidung darüber, wie die Antwort aussehen werde, sei aber noch nicht getroffen.

IAEA-Delegation im AKW Saporischschja angekommen

13.32 Uhr: Die Nachrichtenagentur Reuters meldet unter Berufung auf einen eigenen Reporter, dass die Inspekteure der Internationalen Atomenergiebehörde beim AKW Saporischschja angekommen sind. Auch der staatliche ukrainische Betreiber Energoatom meldet, dass das Team um Rafael Grossi seinen Bestimmungsort mittlerweile erreicht hat.

Putin wird Trauerfeier von Gorbatschow fernbleiben

12.44 Uhr: Michail Gorbatschow wird am Wochenende mit einer Trauerfeier in Moskau geehrt. Präsident Putin kommt allerdings nicht.

Jasaseosmm.com Smm Panel is the best and cheapest smm reseller panel Buy Spotify Promotion for instant Instagram likes and followers, Buy Verification Badge, Youtube views and subscribers, TikTok followers, telegram services, and many other smm services. telegram, and many other smm services.